Neuseeland Reisetipps | Reisevorbereitung und Länderinfo

Neuseeland Reisetipps

Neuseeland Reiseinformationen von A bis Z

Hier finden Sie alle Informationen für eine optimale Vorbereitung Ihres Urlaubs in Neuseeland. Alle übrigen Fragen beantworten Ihnen unsere Neuseeland-Experten jederzeit unverbindlich und kompetent.

Neuseeland Reisetipps Länderinformationen

Ärzte/Krankenhäuser

Das Land ist flächendeckend mit Ärzten und Krankenhäusern versorgt. Wer einen Hausarzt aufsuchen möchte, sollte sich nach dem „General Practitioner“ erkundigen. Der Abschluss einer privaten Reiseversicherung zur medizinischen Versorgung im Ausland ist jedem Reisenden zu empfehlen.

Alkohol

Alkohol wird in Neuseeland – wie in den meisten Ländern Europas – vom 18. Lebensjahr an ausgeschenkt oder in Liquor Stores verkauft.

Angeln

Für das Fischen im Meer benötigt niemand eine Lizenz. Wer in Seen oder Flüssen angeln möchte, muss sich um eine Tageskarte bemühen.

Banken/Wechselgeld

In allen grösseren Orten des Landes befinden sich Banken, wo das Wechseln von Geld kein Problem darstellt. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Botschaften/Vertretungen

Das neuseeländische Konsulat in der Schweiz ist unter diesen Kontaktdaten zu erreichen:

Consulat général de la Nouvelle-Zélande
Chemin des Fins 2
Case postale 334
1211 Genève 19
Tel. 022 929 03 50
Fax: 022 929 03 74

 

Drogen

Der Besitz von Drogen wird in Neuseeland konsequent bestraft.

Einkaufen

Die neuseeländischen Preise für Waren und Dienstleistungen liegen unter dem Niveau der Schweiz. Also lohnt es sich in den Malls und Shops zu vergleichen.

Einreise und Einreisebestimmungen für Neuseeland

Zur Einreise nach Neuseeland benötigen Schweizer BürgerInnen bei einem Aufenthalt bis zu drei Monaten einen Reisepass, der noch bis mindestens drei Monate nach geplantem Abreisedatum gültig ist. Ausserdem besteht eine Registrationspflicht (siehe unten) und es muss ein Rück- oder Weiterflugticket vorgewiesen werden können. Bei einem Aufenthalt von länger als drei Monaten ist ein Visum zu beantragen. Das Visum kann online von der offiziellen Internetseite der Einwanderungsbehörde unter dem Link www.immigration.govt.nz heruntergeladen werden.

Registrationspflicht: Es besteht für alle Reisenden, welche per Schiff oder Flugzeug nach Neuseeland einreisen, eine Registrationspflicht, welche auf der Webseite http://immigration.govt.nz/nzeta vorgenommen werden kann. Nebst den Kosten für die Registrierung in der Höhe von NZD 12 pro Person werden zusätzlich NZD 35 pro Person für die Erhaltung der Nationalparks (International Visitor Conservation and Tourism Levy) belastet. Die Registrierung bei den neuseeländischen Behörden ist für 2 Jahre gültig und kann für jede Einreise innerhalb dieser zwei Jahre benutzt werden. Bitte beachten Sie, dass es bis zu 72 Stunden dauern kann, bis die Registrierung abgeschlossen und genehmigt ist.

Einfuhr und Einfuhrbestimmungen

Die Einfuhrbestimmungen für Neuseeland sind streng, denn es soll unter anderem verhindert werden, dass Pflanzen- oder Tierkrankheiten eingeschleppt werden. Deshalb müssen beispielsweise alle Esswaren (Insbesondere Früchte, Gemüse, Fleisch und Fisch), Holzwaren, traditionelle Medizin und sogar schon benutztes Outdoor Equipment unbedingt auf der Passenger Arrival Card deklariert werden. Wird dies unterlassen, drohen hohe Strafen. Es lohnt sich in jedem Fall vor einer Neuseeland Reise einen Blick auf die https://www.customs.govt.nz/personal/prohibited-and-restricted-items/ zu werfen, um nichts Verbotenes einzuführen und alles korrekt zu deklarieren.

Essen und Trinken

Die europäischen Einwanderer pflegen noch immer ihre kulinarischen Eigenarten. In Neuseeland kommt viel Fleisch auf den Tisch – zumeist Lamm und Rind. An den Küsten sollte man Meeresfrüchte und Fisch probieren. Fast immer ist die Kumara, die Süsskartoffel, ein wichtiger Bestandteil der Mahlzeiten. Wer im Land der Maori unterwegs ist, wird auch deren Spezialitäten kosten.

Feiertage

1. 1.:          Neujahr
6. 2.:          Nationalfeiertag
27. 4.:        Anzac Day
1. 6.:          Geburtstag der Königin
26. 10.:      Labour Day
25./26.12.: Weihnachten
Beweglich: Karfreitag und Ostern

 

Flugzeit

Die Flugzeit von Zürich-Kloten nach Neuseeland beträgt – je nach Verbindung – zwischen 19 und 24 Stunden. Wem das zu lang ist, dem sei ein Stopp in Australien oder im Rahmen einer Asien Reise mit dem Drehkreuz Singapur empfohlen. Die grössten Flughäfen Neuseelands befinden sich in Auckland, Christchurch, Wellington und Queenstown. Nationale Airports gibt es in Dunedin, Hamilton, Palmerston North, Nelson, Napier, Alexandra, Blenheim und am Mount Cook.

FKK

„Oben ohne“ und Nacktbaden ist in Neuseeland eher unüblich und wird lediglich an abgelegenen Strandabschnitten toleriert.

Fotos

Auf der Nordinsel und der Südinsel gibt es unzählige lohnenswerte Fotomotive. Die Gipfel der Berge, Kolonien von Seehunden, gleissende Gletscher, Flora und Fauna, die eindrucksvolle Maorikultur, malerische Orte wie Kaikoura. Wer die Ureinwohner des Landes fotografieren möchte, sollte allerdings vor dem Schnappschuss um Erlaubnis fragen.

Führerschein für Mietfahrzeuge in Neuseeland

Um einen Mietwagen oder ein Wohnmobil in Neuseeland für bis zu 12 Monate legal zu fahren, benötigen Schweizer BürgerInnen einen Internationalen Führerschein (IDP), der auf englisch ausgestellt oder übersetzt wurde. Dabei muss der originale Führerschein, auf welchem der internationale Führerschein basiert, zwingend mitgeführt werden.

In Neuseeland dürfen ausschliesslich dieselben Fahrzeugtypen wie im Führerschein des Heimatlandes beschrieben gefahren werden. Das übliche Mindestalter für eine Fahrzeugmiete in Neuseeland liegt bei 21 Jahren. Im Land fährt man auf der linken Strassenseite. Die Höchstgeschwindigkeit auf Landstrassen beträgt 100 km/h, in Wohngebieten 50 km/h.

Geld

Der neuseeländische Dollar ist die Währung des Landes – er wird auch als „Kiwi-Dollar“ bezeichnet, weil der seltene Vogel die 1-Dollar-Münze ziert.

Handy/Mobiltelefone

Wer mit dem Handy telefonieren möchte, sollte sich eine Prepaid SIM Card ohne Vertragsverbindung besorgen.

Haustiere

Die Einfuhr von Haustieren ist in Neuseeland nicht möglich. Katzen und Hunde müssen zu Hause bleiben.

Heiraten in Neuseeland

Wer in Neuseeland den Bund fürs Leben schliessen möchte, der hat einige Formalitäten zu erfüllen, deren Erledigung man am besten einer Organisation überlässt (zum Beispiel „Eternal Weddings New Zeeland“). Paare aus dem Ausland müssen sich mit einem Formular beschäftigen, das dem Department of Internal Affairs einzureichen ist. Besuchen Sie auch unsere spezialisierte Seite für Neuseeland Flitterwochen.

Impfungen

Auch wenn die Nordinsel Neuseelands ein subtropisches Klima hat, so sind Impfungen bei einer Einreise nicht nachzuweisen. Vor dem Flug sollte man sich mit dem Hausarzt beraten, um eventuell Impfungen (u. a. gegen Hepatitis) aufzufrischen.

Internet

Internetverbindungen sind in Neuseeland kein billiges Vergnügen. Wer sein Laptop dabei hat, kann in den Filialen der Cafe-Kette Esquire allerdings eine Stunde lang gratis surfen. Auch einige Hotels stellen ihren Gästen Wireless-LAN-Verbindungen kostenlos zur Verfügung.

Medikamente

Medikamente sollten sich ausschliesslich in der Originalverpackung befinden. Die Behörden Neuseelands betrachten dies als Teil der Einreisebestimmungen.

Sprache

Englisch ist die neuseeländische Amtssprache. In den Gebieten der Ureinwohner wird Maori gesprochen.

Strom

Die Spannung für Strom beträgt 230 Volt/50 Hertz, und die dreipoligen Flachstecker sind an allen Flughäfen erhältlich.

Telefonieren

Für Anrufe in die Schweiz empfiehlt sich der Kauf von Telefonzellen-Karten (Prepaid Phone Cards). Es ist die preiswerteste Form, um Kontakt zu halten.

Trinkgelder

Sie sind in Neuseeland nicht üblich, werden aber von den Angestellten der Hotels natürlich dennoch sehr gern angenommen.

Zeitverschiebung

Zwischen Anfang Oktober und Ende März ist Neuseeland der mitteleuropäischen Zeit um zwölf Stunden voraus. In der übrigen Zeit um zehn Stunden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Länderinformationen und Eigenheiten Neuseelands: Keine Früchte im Reisegepäck und Medikamente nur in der Originalpackung

Auch wenn die Nordinsel Neuseelands ein subtropisches Klima hat, so sind Impfungen bei der Einreise nicht nachzuweisen. Sie sollten sich allerdings nicht darüber wundern, wenn Ihnen vor der Landung im Flugzeug mittels einer Spraydose eine Desinfizierung verabreicht wird, denn die Neuseeländer haben in dieser Hinsicht die wahrscheinlich intensivsten Gesetze der Welt. So ist die Einfuhr von Früchten untersagt, und Medikamente sollten nur in ihrer Originalverpackung mitgebracht werden. Wer sich an einem der Flughäfen einen Mietwagen oder ein Wohnmobil gemietet hat, der benötigt lediglich seinen Schweizer Führerschein. Man fährt auf der linken Strassenseite und sollte sich an die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf Landstrassen halten.

Berge, Gletscher und die eindrucksvolle Kultur der Maori

Vor einer Neuseeland Rundreise oder einem Aktivurlaub sollte man sich mit den klimatischen Bedingungen vertraut machen. Ganzjährig sind in Neuseeland milde Temperaturen zu erwarten, doch das Wetter kann sich vor allem auf der Südinsel ständig ändern. Empfehlungen zur besten Reisezeit fallen deshalb sehr schwer. Neuseeland – das sind Berge und Gletscher, Flora & Fauna, die eindrucksvolle Maorikultur, Kolonien von Seehunden an den Küsten, lebhafte Städte aber auch so malerische kleine Orte wie Kaikoura in der Nähe von Christchurch. Wir haben uns als Zürcher Reisebüro intensiv mit den Eigenheiten Neuseelands beschäftigt. Unsere Neuseeland-Experten führen Sie gerne kompetent zu den schönsten Punkten der beiden Inseln.


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelnewzealand.ch